AGB

Verkaufs- und Lieferbedingungen
GlasClar Handelsvertretung Maria Bruder
Maria-und-Georg-Dietrich-Str. 4
D- 77652 Offenburg

1. Allgemeines
Die nachstehenden allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen sind integrierter Bestandteil des zwischen den Parteien abgeschlossenen Kaufvertrages.

2. Preis
Der Preis versteht sich bei einer Rechnungshöhe von mehr als € 1000,- für Lieferungen innerhalb Deutschland frei Haus inkl. Verpackung. Bei einer Rechnungshöhe von weniger als € 1000,- versteht sich der Preis inklusive Verpackung, jedoch exklusive Porto. Befindet sich das Domizil des Käufers an einem für Lieferwagen nicht zugänglichen Ort, werden die zusätzlichen Transportkosten separat in Rechnung gestellt (Bergbahnen, Schiffe, etc.) Der im Kaufvertrag vereinbarte Preis behält seine Gültigkeit während sechs Monate ab Vertragsunterzeichnung. Bei späterer Lieferung gelten die Preise des Verkäufers gemäß der zum Zeitpunkt gültigen Preise.

3. Zahlungsbedingungen
Der Rechnungsbetrag ist, sofern nicht anders schriftlich vereinbart, zahlbar innerhalb 20 Tagen netto ab Rechnungsdatum. Bei mehreren offenen Rechnungen hat der Verkäufer die Wahl, welcher Rechnung er Zahlungseingänge gutschreiben will.
Die Berufung auf Mängel entbindet den Käufer nicht von der Einhaltung der Zahlungsbedingungen.

4. Lieferschein
Wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, gilt eine Lieferfrist von mindestens 30 Tagen. Die vereinbarte Lieferfrist gilt unter Vorbehalt unvorhersehbarer Hindernisse und höherer Gewalt.
Verzögerungen in der Ablieferung berechtigen den Käufer nicht, vom Vertrag zurückzutreten oder Ersatz für allenfalls aus der verspäteten Lieferung erfolgten Schaden zu verlangen. Es ist für verspätete Lieferung keine Konventionalstrafe geschuldet.
Falls sich der Käufer im Annahmeverzug befindet, ist der Verkäufer berechtigt, den Kaufgegenstand auf Rechnung und Gefahr des Käufers einzulagern.

5. Versand- und Gefahrentragung
Es ist dem Verkäufer freigestellt, wie die Ware versandt wird. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware während der üblichen Geschäftszeiten in Empfang zu nehmen. Das Risiko von Transportschäden trägt der Verkäufer. Im Falle Transportschäden ist der Käufer verpflichtet, die Beschädigungen sofort, d.h. innerhalb 3 Tagen schriftlich zu rügen, ansonsten er sein Recht auf Nachlieferung verliert. Der Käufer trägt die Beweislast dafür, dass der Kaufgegenstand bereits bei der Anlieferung beschädigt war.

6. Montage und Anschlüsse
Der Kaufgegenstand bedarf keiner speziellen Montage. Die Erstellung der Betriebsbereitschaft ist gemäß Bedienungsanleitung vom Käufer selbst vorzunehmen.
Elektrische Anschlüsse hat der Käufer selbst ausführen zu lassen. Sämtliche Verkaufsgegenstände werden inkl. Kabel und Stecker geliefert.

7. Garantie
Der Verkäufer leistet während 24 Monaten seit Rechnungsdatum des Gerätes Gewähr dafür, dass das Gerät keine Mängel aufweist, der auf Material- oder Fabrikationsfehler zurückzuführen ist und die Verwendung des Gerätes zum vorausgesetzten Gebrauch beeinträchtigt.
Jede Garantieleistung ist ausgeschlossen für Geräte, die mangelhaft gewartet oder entgegen der Vorschriften in der Bedienungsanweisung behandelt werden. Ersetzt Teile gehen in das Eigentum des Verkäufers über. Weitergehende Schadensersatzansprüche für mittelbare und unmittelbare Folgeschäden werden ausdrücklich wegbedungen.

8. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferten Geräte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung durch den Käufer im Eigentum des Verkäufers. Der Verkäufer ist ausdrücklich berechtigt, die entsprechenden Eintragungen im Eigentumsvorbehaltregister vornehmen zu lassen. Der Käufer ist verpflichtet, den Verkäufer sofort zu benachrichtigen, wenn Dritte Anspruch auf gelieferte Geräte, welche noch im Eigentum des Verkäufers stehen, erheben.

9. Anerkennung
Mit Abschluss des Kaufvertrages anerkennt der Käufer ausdrücklich die vorgenannten Verkaufs- und Lieferbedingungen. Abweichungen hiervon sind nur in schriftlicher Form möglich.

10. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Aus Streitigkeiten aus vorliegendem Kaufvertrag ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.
Als Gerichtsstand wird ausdrücklich Offenburg vereinbart.